Massages tantriques en Suisse sur Facebook Massages tantriques en Suisse sur Instagram Massages tantriques en Suisse sur Joyclub Aller au formulaire de contact

Home Sexualberatung Die 3 Quellen der Lust – 3. Tönen bzw. Stöhnen

Die 3 Quellen der Lust – 3. Tönen bzw. Stöhnen

Die 3 Quellen der puren Lust – Entdecke Deine Sinnlichkeit und Lebendigkeit

TEIL DREI: Tönen & Stöhnen

Umgeben von Klängen

Töne sind Energie. Durch Stöhnen, Seufzen, Schreien, Weinen und Lachen bringen wir unsere ganze Bandbreite an Gefühlsäußerungen und inneren Vorgängen zum Vorschein. Unser Ur-Instrument des Selbstausdrucks. Leider sind in unserer Kultur lustvolle und hingebungsvolle Ausrufe und Schreie tabuisiert wurden. In unserer Erziehung haben wir gelernt, das Laute von sich zu geben und dabei “gehört” zu werden nicht nur unangenehm ist, sondern es auch einen peinlich berührt, wenn man die Lustgeräusche anderer Menschen mitbekommt. Die Eltern, die Nachbarn, die Kinder, alle sollen denken, es gebe eine Welt ohne Sexualität. Paradoxerweise sind die Medien übervoll mit Informationen und erotischen Bildern. Vor allem in Sex- und Pornofilmen werden Töne als sexuelle Stimulanz integriert. Dort sind sie aber unecht und inszeniert. Töne können helfen, Orgasmen vorzutäuschen oder aber sie zu ihrem vollen Volumen zu befreien. Es ist vollkommen natürlich wenn Du tönst! Jedes Kind gibt ganz frei und schamlos Töne von sich und damit seiner Energie einen Ausdruck. Wenn Du wieder lernst zu tönen, wirst Du alte Blockaden und Gefühle loslassen, Deine Stimme und eigene Wahrheit wiederfinden. Deine Lebensenergie wird kraftvoller fließen und Dich mit Leichtigkeit durch schwierige Situation tragen.

 

Wir lernen, dass wir Töne machen dürfen beim Sex, aber wir lernen nicht das wir klingen dürfen wie wir wollen. Das Universum, und damit der Ursprung des Lebens, entstand aus Schwingungen, Rhythmen und Resonanzen – oder eben aus Klang. Und dann drücken wir mit unserer Stimme so ein paar einzelne Frequenzen aus. Sehr zum Nachteil unserer ursprünglichen Lebensenergie. Denn wenn wir in die Stimme kommen, uns Tönen zutrauen, könne wir all das transformieren, was fest ist im Körper. Wenn wir Tönen, gehen wir in den Flow, in die Veränderung und wenn wir nicht tönen oder noch schlimmer stumm sind, halten wir vieles fest. Wir haben häufig eine große Scham in die Stimme zu gehen, scheuen uns zu sagen was wir wollen oder was wir nicht wollen, wodurch der Bereich des Kehlkopfes sehr blockiert wird. Vor allem Frauen geht es häufig so, dass sie erst überlegen was höflich ist zu sagen, laut dem Motto: ’Ich sag mal lieber nicht ich fühle mich unwohl, nicht das sich dann jemand anderes dafür schlecht fühlt’. Männer tun sich manchmal noch schwerer als Frauen, Lusttöne laut zuzulassen. Das liegt sicherlich auch daran, dass sie insgesamt schon von klein auf gelernt haben, ihre Gefühle unter Kontrolle zu halten. Das traurige dabei ist, dass wenn der Bereich der Stimme und der Kehle zu ist, Du automatisch auch im Bereich des Beckenbodens und der Genitalien zu bist. Das hängt sehr eng miteinander zusammen. Wenn Du Dich also auf die Reise Deiner stimmlichen Lust begibst und frei spielerisch Deine Stimme erklingen lässt, mit dem Gedanken das es Dir egal ist wie Du klingst und Du wieder damit vertraut wirst, wird sich nach und nach das Tönen für Dich enttabuisieren, und es wird ein Gefühl des Aufwachens in Deinem Körper geben. Dein Körper, Dein Beckenboden und Deine Genitalien lernen zu spüren das sie sich fühlen dürfen wie sie sich fühlen und das es vollkommen in Ordnung und richtig ist, das Du bist wie Du bist.

Die 3 Quellen der puren Lust – Entdecke Deine Sinnlichkeit und Lebendigkeit – 3. Tönen & Stöhnen

And now get fucking loud!

Dieses ist die wahrscheinlich schwierigste Übung, denn wir haben gelernt stumm zu bleiben und uns mit unserer Stimme zurückzuhalten. Brülle vor Wut, Stöhne vor Lust, Quicke vor Freude, Schnurre, Knurre, habe Lachkrämpfe oder weine weil Du so traurig bist. All diese Stimmausdrücke können heilen, uns Zugang zu unserer lebendigen Sexualität verschaffen. Entdecke und nutze diese Bandbreite an instinktiven Tönen! Es geht darum, dass Du Deinen Körper sich öffnen und bewegen lässt, wie er das ganz automatisch möchte und Du Dich daran erinnerst das wir auf diese Welt mit allen Facetten unserer Stimme gekommen sind. Dein Körper wird sich erinnern, an jeden Laut, an jedes Brüllen, jedes Schreien, jedes Lachen. Auf der Bewegungsebene kannst Du Dich nun komplett frei und offen bewegen, dort findest Du in Deinen eigenen Klangraum zurück, dort fließt Deine Stimme mit seiner natürlichen Tonhöhe. Und jeder Mensch hat seine eigene neutrale Stimmlage. Beginn damit alle Töne zu machen, die Du noch nie zuvor gemacht hast, die Du immer schon mal machen wolltest, ausprobieren wolltest, die sich komisch anfühlen, sich schräg anhören. Um Deine Hemmungen zu verlieren, kannst Du z.B. zu Beginn üben im Auto zu schreien. Wenn Du zum Beispiel lange Autobahnfahrten vor Dir hast. Schöner Nebeneffekt dabei: Die Stimmbänder entspannen sich, die Stimme wird tiefer, klangvoller und erotischer. Wenn Du einen Partner hast und mit ihm das gemeinsam übst und Ihr authentisch im Ausdruck der Lusttöne werdet, könnt Ihr Euch viel besser aufeinander einstimmen und miteinander die Wellen der Lust erklimmen. So kann ein kleines, großes, lautes Konzert der Liebe entstehen. Viel Spaß dabei!

Die 3 Quellen der puren Lust – Entdecke Deine Sinnlichkeit und Lebendigkeit – 3. Tönen & Stöhnen

Wenn Du diese Quelle der Lust nachspürst und erforschst, sowie auch die beiden Lustquellen Bewegung und Atmen, auf die ich in meinen vorherigen Artikeln einging, wirst Du erstaunt sein, wie Du immer mehr in Deinem Körper wohnen und Dich selbst genießen kannst. Diese Übungen sind perfekt, um ein sexuelles Bewusstsein auch in Deinen Alltag zu tragen und um jede Bewegung mit mehr Sinnlichkeit aufzuladen. Die Berührungen Deines Partners/ Deiner Partnerin, aber vor allem auch Deine eigenen Berührungen werden nährender für Dich. Du kommst immer mehr in Deinen Körper und lernst Dir selbst zu vertrauen, Dein zuvor unbewusstes Erleben wächst mehr und mehr zu einem heilenden ekstatischen Bewusstsein. Du hast ein höheres Energielevel im Alltag, stärkeres Immunsystem und kannst einfacher blockierende Gefühle und Gedanken loslassen und im Hier und Jetzt sein. Auch Deinen Orgasmus wird das sehr erfreuen, da Du leichteren Zugang zu den bombastischen Wellen der Ekstase bekommst. Generell wirst Du mehr Lust verspüren in Deinem Leben und Dein Körper erinnert sich wieder wie damals als kleines Kind, dass das Leben ein wahres Fest mit allen Sinnen ist! – Unglaublich schön, lustvoll und aufregend. In diesem Sinne wünsche ich Dir viel Spaß beim kreativen Austoben und Entdecken Deiner wunderschönen einzigartigen Ur-Kraft!  

 

0 comments… add one

Schreiben Sie einen Kommentar

Copyright © 2008–2020 Amantara GmbH All Rights Reserved.