Massages tantriques en Suisse sur Facebook Massages tantriques en Suisse sur Instagram Massages tantriques en Suisse sur Joyclub Aller au formulaire de contact

Home Tantramassage Wieso werde ich immer wieder aufgefordert zu Atmen in den Massagen?

Wieso werde ich immer wieder aufgefordert zu Atmen in den Massagen?

Wieso werde ich immer wieder aufgefordert zu Atmen in den Massagen?

Manchmal höre ich von Gästen, dass sie in früheren Massagen gebeten wurden, während den Massagen ganz bewusst zu atmen. Aber das habe nicht so richtig geklappt, ob ich Ihnen dabei helfen könne. Nun, ich lade Dich hiermit gerne ein weiterzulesen und damit darüber nachzudenken was Dir der Atmen in der nächsten Massage für ein Erlebnis bringen könnte…

Der Atem ist die EINZIGE Sache, die sich während Geburt und Tod nicht verändert… die einzige Sicherheit in Deinem Leben ist, dass Du immer atmest. Wenn Du keinen Atem mehr hast, hast Du kein Leben mehr. Wenn Du vergisst zu atmen, würdest Du aufhören zu existieren. Daher wird das irgendwann automatisch passieren, Du musst nicht darüber nachdenken. Sogar wenn jemand im Komma liegt, geht der Atem weiter. Du brauchst nicht darüber nachzudenken, aber Dein Atem geht immer weiter wie eine mystische Kraft welche Dich mit dem Leben auf dieser Welt verbindet. Also Zusammengefasst, Dein Atem ist Dein Leben. In Indien ist es sogar das selbe Wort: Leben und Atem heissen übersetzt «Prana».

Wieso werde ich immer wieder aufgefordert zu Atmen in den Massagen?

Nun möchte ich Dich einladen, einige Atemzüge zu meditieren und über diese Gedanken nach zu denken.

Der Atem ist eine Brücke. Eine Brücke zwischen Dir und Deinem Körper, Deinem Bewusstsein und Deinem Unterbewusstsein, zwischen Deiner inneren Welt und dem Universum rund um Dich herum. Jeder Atemzug bringt Dein Äusseres in Dich hinein. Bist Du bereit Dich zu öffnen und zu erforschen? Dich vom Universum mit frischer Luft, mit frischem Oxygen, mit frischer Vitalität füllen zu lassen? Glaube mir, es bringt Dir ein Gefühl von mehr Lebenskraft und mehr Sensibiltät in Deinem Körper. Das gibt Dir die Möglichkeit mehr zu fühlen. Nicht nur physisch, auch emotional.

Wieso werde ich immer wieder aufgefordert zu Atmen in den Massagen?

So also, was hat das zu tun mit unseren Massagen?

Kurzgefasst, der Atem ist höchstwahrscheinlich der Hauptschlüssel zur Entschlüsselung einer wahren, tiefen, tantrischen Erfahrung. Mit einem vollen, tiefen Atem, massierst Du nicht nur Deine internen Organe und neckst liebevoll Deinen Beckenboden. Viel wichtiger, Du öffnest Dich für ein energetisches und physisches Erlebnis. Je mehr Du zusammen mit Deiner Masseurin atmest, umso verbundener, umso präsenter, umso bewusster werdet Ihr beide sein. Wenn Du die Atmung über eine längere Zeit tief, entspannt und bewusst durchführst, können die euphorischen Zustände, natürlich veränderte Bewusstseinszustände eintreten. Diese veränderten Bewusstseinszustände sind ein Geschenk der Natur, zur wahren Glückseligkeit. Wenn dies auch Dein Ziel ist, sind wir für Dich bereit. Bist Du bereit in dieses Paradies einzutreten und zu geniessen – in unseren Sessions im Amantara?

Bist Du neugierig geworden, willst Du mehr erfahren?

Willst Du mehr wissen, wie Du mit dem Atem mehr Erlebnis in Deine Massagen bringen kannst?
Frage und erkundige Dich bei Deiner Masseurin/ Therapeutin, damit wir Dir eine komplett neue und ekstatische Glückseligkeit eröffnen können.

0 comments… add one

Schreiben Sie einen Kommentar

Copyright © 2008–2020 Amantara GmbH All Rights Reserved.